Bernd Kordina

Name: Bernd Kordina

Wohnort: Gefrees

Hobbys: Kochen, Reisen, Bergwandern

Lieblingsmusik: Rock und Pop, Oldies
Sprachen: Deutsch, Englisch so das ich nicht verhungre,

Lieblingsmotto: Carpe diem - Nutze den Tag!

Organisator des Jugendcamp Bernd Kordina

Warum  fördern wir die Jugend?

 

Hallo Mädels und Jungs der Köchegilde !

 

Meine Leidenschaft gehörte schon immer dem Kochen, den Visionen und der Logik. Sei es in der Mitgliedschaft beim Verband der Köche Deutschlands, den „Kochvereinen“ und deren Projekten oder bei der Entwicklung unseres eigenen Jugendcamp´s  des Landesverbandes der Köche Bayern. Heute mehr denn je bin ich davon überzeugt, dass Jugendarbeit und deren Förderung die Bausteine der Moderne sind. Das birgt große Chancen, aber auch eine ebenso große Aufforderung an Euch – und zwar durch stete Weiterentwicklung der beruflichen Möglichkeiten.

 

Unser Programm fördert alle Teilnehmer, die sich der oben genannten Herausforderung stellen möchten. Wir möchten das. Und anhand meiner bisherigen Arbeit für das Camp, meinem zielgerichtetem Engagement und meinen bisherigen Erfolgen können Sie sehen, dass ich dieses Ziel schon seit einiger Zeit konsequent und mit starkem Bestreben zur Bestleistung verfolge.

 

Ein Kernthema dabei war für mich immer die besten Köchinnen und Köche am Markt für das Camp zu begeistern und dann als Referenten zu gewinnen. Dies entspricht auch den Zielen des Landesverbandes der Köche Bayern.

 

Besonders erwähnen möchte ich dabei die Einteilung in Projektarbeiten im rollierenden System. Inzwischen gehört unser Camp zu einem der bekanntesten und erfolgreichsten Veranstaltungen Deutschlands mit Ambitionen zum Beruf. Nur durch die Mithilfe der Industrie und unseren Sponsoren, welchen ich hier meinen besonderen Dank aussprechen möchte, ist es möglich zum wirtschaftlichen Erfolg für beide Seiten beizutragen.

 

Analytisches Denken, Genauigkeit sowie Organisationstalent und die hervor-ragende Zusammenarbeit mit Kollegen und involvierten Mitstreitern helfen mir diese Verbandsarbeit mit Freude zu erfüllen..

 

Es ist wieder an der Zeit, meine bisherigen Erfahrungen zu vertiefen, bei der Finanzierung des Camps die Mittel so gering als möglich zu halten und auf Eure Unterstützung durch eine Teilnahme zu hoffen.
 

Gerne nehme ich die Argumente und Anregungen, unser Camp zu optimieren, von Euch entgegen!.

 

Bernd Kordina
Organisation Jugendcamp

 

Sigi Arlt

Siegfried Arlt 1. Vorsitzender Landesverband der Köche Bayern

Ich bin Koch mit Leib und Seele

Alle meine Bemühungen zielen nur darauf Gäste zufrieden und glücklich zu machen.

 

Hobbys: Kochen, gut Essen & Trinken, das Leben genießen

Lieblingsmusik: quer Beet - alles was sich gut anhört
Sprachen: Deutsch, soviel Englisch um in anderen Ländern nicht zu verhungern

Lieblingsmotto: koche lieber leidenschaftlich, denn es schmeckt besser !

Mein Name ist Siegfried Arlt, ich lebe am Tegernsee, einem der schönsten Flecken dieser Erde und bin Vorsitzender des Vereins der Köche Tegernseer/Schlierseer Tal und Vorsitzender des Landesverbandes der Köche Bayern.

Kreieren von Gerichten, probieren, oft auch wieder verwerfen und dabei immer über den Tellerrand blickend, lasst uns das Leben genießen.

Die Arbeit und Kommunikation mit Jugendlichen motiviert und inspiriert mich dabei immer wieder.

TALENTE LIEGEN UNS AM HERZEN

in den vergangenen Jahren seit unserem ersten CAMP in München 2003 haben sich immer wieder engagierte jugendliche Köchinnen und Köche bereit erklärt, neben ihren beruflichen Alltag die besondere Herausforderung CAMP anzunehmen, um ihr erlerntes Fachwissen und Können mit Gleichalterigen auszutauschen und durch unsere Referenten zu erweitern.

Wer in Zukunft bestehen will, der muss sich Herausforderungen stellen. Dank ihrer soliden und qualitativ hochwertigen Ausbildung gehören die deutschen Köche weltweit zu den am meisten Geschätzten.

In diesen Sinne wollen auch wir vom Landesverband der Köche Bayern aber vor allem auch unsere Partner und Sponsoren wieder zahlreiche Jugendliche durch dieses CAMP fördern und fordern um diese Ziele eines Koches zu erreichen.

Ein wichtiger Punkt für die Stabilität in der Zukunft ist sicherlich die Ausbildung von qualifiziertem Nachwuchs in unserem Beruf. Kreative Lust um neue Gerichte an den Tag zu legen aber auch die regionalen Besonderheiten tagtäglich bodenständig auf den Tisch zu bringen ist eine große Aufgabe. Köche sollen inspirierende Speisekünstler sein, die ständig nach dem Maximum suchen, nämlich das Beste aus den guten Lebensmitteln herzustellen.

Private Weiterbildung schafft nicht nur den Vorteil gegenüber Mitbewerbern, wenn es darum geht, sich beruflich zu verändern oder die Karriereleiter nach oben zu steigen. Die Bereitschaft dazu gilt heutzutage in vielen Fällen schon als Grundvorraussetzung um einen Job zu bekommen - und einen Job zu halten !

David Copperfield erfreute uns durch seine täuschend echten Zaubereien. Köche aber inspirieren jeden einzelnen von uns, in der Gabe, die Qualität zu erkennen und entsprechende Gerichte aus Lebensmitteln zuzubereiten. Köche sind einzigartige Menschen mit verschiedenen Absichten. Sie verfolgen alle nur eines: "durch die Veröffentlichung von Rezepten und die Präsentation von Gerichten die Menschen glücklicher zu machen".

Köche sind nebenbei gesagt, meist nette, freundliche und gute Menschen, die im Inneren eine philosophische Annäherung oft aufweisen. Das Kochen soll die Sinne im täglichen Leben animieren, das Unwesentliche vertreiben und viele Menschen aus aller Herrenländer zu einer globalen kulinarischen Gemeinschaft verbinden. Unser Camp gibt jedes Jahr die Möglichkeit dazu.

"um gut zu bleiben, muss man permanent besser werden!"

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Bernd Kordina Landesverband der Köche Bayern